Aktuelle WerKe

MorgenS, noch nicht ganz wach, tapSe ich gern barfüsSig durch den Garten
und schaue in miR, was sich zeigt.
Es bedarf nicht immer einer bewusSten Meditation.

In grösSeren Abständen zeiGte sich mir ein imposanter HirSch in meinen
Visionen..Träumen.
DieSer Sommertage hatte ich ihn wieder vorm inneren AuGe.
Es war miR ein BedürFnis dieSes Bild fest zu halten, malte es adhoc.
…über vier Stunden fesselte mich der Wunsch, anhand von zarten Pastelltönen
aus AcryL untermalt von Kreide, was ich morgens sah, umgehend auF die Leinwand zu bringen.

DIE SEELE DER ERDE